Aktuell

Unser Gruppenbetrieb

Die Gruppen der Kölner Suchthilfe finden ohne Auflagen in Präsenz statt. Wenn Sie möchten, können Sie vor Ihrem Besuch Kontakt zu einer Gruppe aufnehmen. Bis auf wenige Ausnahmen erwarten wir jedoch keine Anmeldung, Sie können auch spontan eine Gruppe besuchen.
Wir bitten Sie zu beachten, dass unsere Gruppen pünktlich zum jeweils angegebenen Zeitpunkt beginnen. Bitte seien Sie bei einem Erstbesuch 15 Minuten vor Beginn der Gruppe vor Ort. Vielen Dank!

Vor dem ersten Besuch der Gruppe Ehrenfeld oder der Gruppe für Angehörige wird um einen Kontakt zum Gruppenleiter gebeten.

Die Gruppen CAPS Ehrenfeld, Innenstadt (Vormittag) und Innenstadt (Abends) setzen noch bis Ende März 2024 eine Anmeldung voraus.

Zur Kontaktaufnahme steht Ihnen unsere Rufnummer 02234 / 6806291 (Mo.-Fr. von 8-20 Uhr, Sa. von 10-14 Uhr; nicht an Sonn- und Feiertagen) sowie die E-Mail info(at)koelnersuchthilfe.de zur Verfügung.

Eigenverantwortung

Die Corona-Schutzverordnung ist ausgelaufen und es bestehen keine Auflagen zur Durchführung unserer Gruppen. Wir bitten Sie jedoch weiterhin, bei Vorliegen einschlägiger Symptome bzw. dem Verdacht auf eine COVID-19-Infektion sowie bei bestätigter COVID-19-Infektion nicht an einer Gruppe teilzunehmen.

Die staatliche Maskenpflicht zum Schutz vor COVID-19 ist seit 8. April 2023 vollständig aufgehoben. Sie dürfen weiterhin eine Maske tragen; bitte beachten Sie auch ggf. geltendes Hausrecht.

Suchtnotruf Köln

Seit Dienstag, 14. April 2020, hat der Suchtnotruf Köln in Trägerschaft des SKM Köln seinen Dienst wieder aufgenommen. Die ehrenamtlichen Mitarbeitenden sind montags bis freitags von 16 bis 21 Uhr telefonisch unter 0221 / 2074601 erreichbar. Weitere Informationen unter www.skm-koeln.de/suchtnotruf.


Nominiert für den Deutschen Engagementpreis 2016

Nominiert für den Deutschen Engagementpreis 2016

2016 – Kölner Suchthilfe wird von der Stadt Köln ausgewählt, am Bundesentscheid der Ehrenpreisträger teilzunehmen.


6. September 2015
Kölner Suchthilfe erhält den Ehrenamtspreis der Stadt Köln 2015.


Schön, dass Sie die Webseite der
KSH – Kölner Suchthilfe
Selbsthilfegruppen für Alkohol- und Medikamentenabhängige,
auch mit Partnern und Angehörigen, besuchen.

Wir heißen Sie herzlich willkommen!